Top-titel
blockHeaderEditIcon
Feralco Deutschland GmbH
Top-telefon
blockHeaderEditIcon
Tel.: 0 50 21 / 9 88 - 4 70
Top-e-mail
blockHeaderEditIcon
links 18
blockHeaderEditIcon

 

 

rechts 18
blockHeaderEditIcon

TYP 021N

im kommunalen Bereich selten dominant – verursacht Blähschlamm

Morphologie:

Fadenposition: aus der Flocke herausragend oder frei in der wässrigen Phase
Verzweigung: keine
Bewegung: keine
Wuchsform: gerade / gebogen
Aufwuchs: fehlt
Einschnürungen: meistens vorhanden
Scheide: keine
Querwände: deutlich sichtbar
Zellform: scheiben – bis fassförmig
Länge der Fäden: > 500 – 1000 µm
Fadendurchmesser: 1,5 – 2,5 µm
Gram-Färbung: negativ mit charakteristischen Aussparungen
Neisser-Färbung: negativ
Schwefeltest: positiv

Wachstumsfördernde Faktoren: 

  • niedrige bis hohe Schlammbelastung
  • Anwesenheit von reduzierten Schwefelverbindungen
  • mangelnder Sauerstoffeintrag
  • leicht abbaubare Substrate (niedermolekularer Zucker, flüchtige Fettsäuren und Aminosäuren)
  • begünstigt durch Ammoniumstöße
  • N und P Mangel 

Gegenmaßnahmen:

  • Ausgleich des C:N:P-Verhältnisses
  • Belüftung erhöhen
  • Zugabe von Eisen-Aluminium Mischprodukten mit hohem zweiwertigen Eisenanteil (z.B. FERRACLAR CLASSIC) in den Abwasserstrom vor der Belebungsstufe
A Platz 4
blockHeaderEditIcon
 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*